Das Ziel

Was bedeutet ein Pferd?
Was ist es wirklich wert?
Sind gute Gänge das hohe Ziel?
Bedeutet Abstammung denn so viel?
Zählt der Charakter gar nichts mehr?
Ist ein wenig Liebe denn so schwer?

Meine Gefühle sind nicht leicht
Zu verstehen, wo es oft schon reicht
Wenn ein Pferd mir in die Augen sieht
Und mich so an seine Seite zieht.

Die Verbundenheit zum Pferde hin
Macht logisch nun nicht sehr viel Sinn.
Doch ein Gefühl, das niemals schwindet:
Da ist etwas, was uns verbindet.

Es tut mir tief im Herzen weh,
Wenn ich all zu oft nur seh
Wie selten dies Gefühl doch ist...
Oder wie oft ein Reiter es vergisst.

Maschinen sind Pferde nun weiß Gott nicht!
In jedem brennt ein eignes Licht,
Eine Seele, ein Geist so wundervoll,
Der auch Beachtung finden soll.
Nicht verleugnet und verneint,
Auch wenns so schön bequem erscheint.
Der Weg ist zwar steinig und auch weit,
Doch am Ziel sind Mensch und Pferd vereint.


Geschrieben von Björn "Islaender" Steinert, 2003