Pascal

Die Grippe hatte mich erwischt
So schlimm wie nie vorher
Sonst hatt ich sie leicht weggewischt
Doch diese quält' mich sehr.

Die Nase dick, der Hals war rau,
Die Stirne glühend heiß,
In meinem Magen war es flau,
Ich lag in kaltem Schweiß.

Ich spürte dann ein Niesen nah'n,
Die Nase juckte sehr,
Noch schlimmer gar als ein Orkan,
Und dann hielt ichs nicht mehr.

"Hatschi!" kam's schön laut und klar,
Gefolgt von leisem "Klatsch".
Ich dachte nur "Na wunderbar!"
Und starrte auf den Matsch.

Schließlich sah ich ziemlich blöde,
Den Schnodder an der Wand.
Es war die Schnodderamöbe
Und wurd' Pascal genannt.

"Ich bin Pascal!" stellt' er sich vor,
Ein Arm bildet' sich gleich
Wächst aus der zähen Mass' hervor
Wie Schilf aus einem Teich.

So wohlerzogen wie ich war
Sagte ich nichts dazu.
Obwohl es mir befremdlich war
Griff ich da einfach zu.

Ich stellte mich mit "Isi" vor,
Und schüttelte die Hand,
Darauf bildete sich dann ein Ohr,
Damit er mich verstand.

Ein guter Freund wurd' der Pascal,
Und spielte gerne Schach.
Begleitete mich überall
Und lief mir ständig nach.

Pascal, der grüne Schwabbelfreund
Schenkte mir neuen Mut,
Die Grippe hab ich nicht bereut,
Denn er tat mir so gut.

Zusamm' fuhr'n in den Urlaub wir,
Nach Rom und Mallorca,
Und schon sehr bald dämmerte mir,
Wie einsam ich doch war.

Er sagt' mir, wenn zum Markt ich ging,
Was alles nötig sei,
Führt' mich zu all den Ständen hin,
Mit Brot, Fleisch, Wurst und Ei.

Auch im Theater waren wir,
Ein Künstlerkennerpaar,
Und sprachen dann bei einem Bier,
Wie gut das Stück denn war.

Das Kino war nicht meine Welt,
Doch der Pascal wollt' hin,
Er mochte jeden Kinoheld,
Und Filme ohne Sinn.

Spazierengehen an dem Rhein,
Wie öde das doch war,
Doch Pascal wußt' mich zu erfreu'n
Und nun ists wunderbar.

Das Essen dann bei Kerzenschein
Auch das gefiel mir sehr.
Wir aßen gut bei schwerem Wein
Und Ouzo hinterher.

Doch eines Tages fing er an
laut mit mir zu streiten.
Er schrie und tobte stundenlang,
Man hört' ihn schon von weitem.

Da wurd' er mir zu aufdringlich,
Zog's Nasenspray heraus.
"Hasta la Vista" raunte ich,
Und macht' ihm den Garaus.


Geschrieben von Björn "Islaender" Steinert, 2006